Kartenvorbestellung:

Telefon: 0521 / 12 21 70
E-Mail:   mobiles.theater@t-online.de

Touristinfo: 0521 / 51 69 99

Bella Figura

Stück von Yasmina Reza

Bild1 Bild2 Bild3 Bild4 Bild4

Fotos: Sarah Jonek

Klicken Sie hier und sehen Sie, was die Presse meint...

Auf dem Parkplatz vor einem Restaurant diskutiert ein Paar hitzig. Eigentlich hatte Boris, erfolgreicher Glasereiunternehmer Mitte Vierzig mit seiner Geliebten Andrea, einer Pharma-Assistentin und alleinerziehenden Mutter, ein romantisches Seitensprung-Dinner mit anschließendem Hotelbesuch im Sinn. Doch dann erwähnt er im Auto, dass ihm dieses Restaurant von seiner Frau empfohlen wurde. Eine kleine Unbedachtheit mit großer Wirkung - Andrea ist erbost und fühlt sich missachtet. Im Eifer der Auseinandersetzung fährt Boris beim Parkmanöver eine ältere Dame um. Zwar scheint diese unverletzt, doch entpuppt sie sich als Schwiegermutter von Françoise, der besten Freundin von Boris' Ehefrau. Rasch ist Françoise selbst mit ihrem Lebensabschnittpartner Eric zur Stelle. Mit boshaftem Hintersinn schlägt Andrea vor, gemeinsam zu Abend zu essen. Unfall und Schreck lassen Boris keine andere Wahl, als sich darauf einzulassen.

Derweil kocht der Streit zwischen Andrea und Boris unterdrückt weiter und bald haben die Tischgenossen erkannt, welcher Natur die Beziehung der beiden ist. Zugleich tritt zutage, dass Boris' Firma kurz vor dem Bankrott steht. Das mühsam aufrecht erhaltene Bild vom geschäftstüchtigen Unternehmer und liebenden Ehemann zerfällt krachend, und das ist nur der Beginn vom Schlamassel…

Das italienische "Bella Figura machen" bedeutet einen guten Eindruck machen, sich höflich und zivilisiert benehmen. Und wie in ihren bekanntesten Stücken "Kunst" und "Der Gott des Gemetzels" zeigt die französische Autorin Yasmina Reza, wie dünn die Decke der Zivilisation ist, wie schwer es ist, sich gesittet zu benehmen und wie schnell die gepflegte bürgerliche Fassade zu bröckeln beginnt.

Mit: Alicia Dawidowski, Ulrike Kleinehagenbrock, Farah Elouahabi, Peter Krudup von Behren, Harald Kleine Kracht.
Regie: Ensemble mit Albrecht Stoll

Termine:

Sa. 05. Februar (Premiere)
Fr.  11. Februar
Sa. 12. Februar
Fr.  18. Februar
Sa. 19. Februar
Fr.  25. Februar
Sa. 26. Februar

Fr.  04. März
Sa. 05. März
Fr.  11. März
Sa. 12. März

 

Eventuell ist wegen weiter geltenden Abstandsregeln die Zuschauerzahl begrenzt und jeweils aktuelle HygienemaÃßnahmen sind zu beachten.

Vorbestellungen mit Adresse und Telefonnummer nur über E-Mail: mobiles.theater@t-online.de oder telefonisch 0521 - 12 21 70.


Klicken Sie hier und sehen Sie, was die Presse meint...

Infos zu den Preisen