Kartenvorbestellung:

Telefon: 0521 / 12 21 70
E-Mail:   mobiles.theater@t-online.de

Touristinfo: 0521 / 51 69 99

Tee Zitrone oder ohne?

Komödie von Danielle Navarro-Haudecoeur und Patrick Haudecoeur

Generalprobe einer typischen Boulevard-Komödie. Der betrogene Ehemann, der Liebhaber im Schrank - der eigentlich ein Dieb ist - sowie eine Reihe bewährter Theater-Gags sind die üblichen Zutaten zum Komödienschema.

Allerdings zeigt sich schon bald, dass die Schauspieltruppe nicht nur mit dem Stück, sondern auch mit ihren eigenen Schwächen zu kämpfen hat. Da gibt es unter anderem die entscheidungsschwache Regisseurin, die ältere Schauspielerin, die sich ihre eigene Mittelmäßigkeit nicht eingestehen mag, den eitlen Schmierenkomödianten, der sich für einen Star hält und den jungen Hauptdarsteller, dessen Talent nicht mal für die Statisterie reichen würde. Sein Vater, der Produzent des Stückes, hat ihm die Rolle verschafft.

Das Mäntelchen der Zivilisation erweist sich als äußerst dünn im Verlauf der Probe. Und so wird die Arbeit am allzu banalen Stück immer mehr von privaten Sticheleien und Raufereien überlagert – bis die Masken der Freundlichkeit endgültig fallen.

Die Premiere am nächsten Tag bedeutet nicht nur für die Schauspieler, sondern auch für das gespannte Publikum einen nicht zu überbietenden Höhepunkt: ein plötzlich erkrankter Mitspieler muß ersetzt werden und es folgt eine Serie von Pleiten, Pech und Pannen. Mit aller Kraft der Verzweiflung versuchen die Schauspieler, sich von einer Katastrophe zur nächsten zu hangeln, wobei garantiert kein Auge trocken bleibt.

Die französische Komödie von Danielle Navarro und Patrick Haudecoeur spielte zuletzt am Pariser Théâtre Fontaine ab 2013 fast anderthalb Jahre lang vor ausverkauftem Haus.

Mit: Violeta Gomez, Ulrike Fauteck, Ulrike Kleinehagenbrock, Benjamin Bloch, Andreas Thiemann u.a.
Regie: Albrecht Stoll

Premiere: 14. Februar 2020



Infos zu den Preisen